Sommerverlosung Cache-Set

Huhu ihr Frankfurt-Besucher und Daheimgebliebene,

Ein Mega Wochenende mit hoffentlich cachetauglichen Wetter liegt vor uns und was gibt es da nicht schönes als ein paar Dosen zu suchen oder Ausschau nach einer gute Location für eine Neue zu suchen? Damit die auch adäquat von euch bedost werden kann, hat uns der älteste deutsche Geocachingshop für euch ein offizielles Geocaching.com Starter Set zur Verfügung stellt.

1160-GEOCACHING-COM-Starter-Set-Munitions-Kiste-1

Die Gewinnspielaufgabe:
schreibt uns als Kommentar was in eurem Cache-Equipment auf gar keinen Fall fehlen darf. Sollte der Spamfilter zuschlagen bitte schreibt eine Mail mit eurem Kommentar an Gewinnspiel{äd}mietzecacher.de.

Einsendeschluss: Dienstag 24.Juni um 23.59Uhr
Unter allen Kommentaren losen wir dann einen Gewinner aus, der von uns per Mail benachrichtigt wird.

Wir haben beschlossen zusätzlich zu dem Cache-set noch 5 Trostpreise mit Prässe-Token und Mietzecacher-Token zu verschicken. Die Gewinner:
Cache Set: Gifmik Micha
Token-Set: Sabine; Teutowanderer; Elisa; TripleS; kati 1988

Viel Spaß beim Kommentieren und einen ganz herzlichen Dank an unseren Sponsor!
Geocaching-LogoRV

53 Gedanken zu „Sommerverlosung Cache-Set

  1. Bei uns in der ECGA darf auf keinen Fall des Gründel’s Geocaching Handbuch fehlen.

    Liebe Grüße sendet Micha vom gifmik-team

  2. Juhuu

    Ja super. Eine Sommerverlosung. Echt große Klasse. Da machen wir doch gerne mit 😉

    Auf gar keinen Fall fehlen darf natürlich das GPS Gerät (oder auch Handy) und natürlich ein Stempel (oder Stift) zum loggen. Ohne diese zwei Sachen geht gar nichts.

    LG,
    die Teutowanderer

  3. Ein Bleistift vom Gelb-Blauen Riesen incl. Multitool (zum Anspitzen) und meine Glücks Geocoin.
    Das darf nicht fehlen. Die 3 Sachen habe ich IMMER dabei, auch im Alltag!
    Gruß Steven

  4. Was nicht fehlen darf, ein Kugelschreiber und ein Ersatz Bleistift. Als Wald und Wiesen Cacher noch lange Hose und sabiele Schuhe. Nichts geht über Brennnessel 😉 mehr brauch ich nicht. Die für laune ist sowieso dabei 🙂

  5. Auf jeden Fall nehme ich immer Wechselklamotten mit 😀 Wer weiß wann wir mal so richtig nass werden. Ersatzkulis, Battterien, Taschenlampe und Tools sind ja selbsverständlich.

  6. Ich habe zwar bisher noch keinen Cache gelegt, aber ich denke neben der Standard-Ausstattung (Log-Buch und evtl. ein Schreibgerät) würde ich als Erstausstattung persönliche Geschenke – mindestens für die ersten drei – reinlegen. Persönliche Geschenke können solche sein, die sich auf mich zurückführen lassen oder etwas mit dem näheren Ort des Cache-Versteck zu tun haben sollten.
    Und diese Dose brauch ich natürlich um endlich mal eine Dose auszulegen. 🙂
    Also drücke ich mir ganz fest die Daumen!
    Beste Grüße

  7. In meiner Grundausstattung eines neuen Caches sind IMMER nagelneue Spielsachen für den Cachenachwuchs. Spielkarten, Quartette, Holz-Brettspielchen oder ähnliches.
    Wenn ich den Cache noch etwas aufwerten will dann leg ich noch Urkunden für die ersten drei Finder rein 😉

  8. Neben verschiedenen Stiften haben wir immer zwei oder drei Ersatzlogbücher dabei. Genauso wie eine Pinzette und verschiedene Tauschgegenstände.

  9. Neben dem Navi und einem funktionsfähigen Stift, welche immer dabei sein müssen, fehlt bei uns auch auf keinen Fall Wasser und eine Ration Essen, denn meist dauert das Cachen viel länger als geplant und man steht hungrig irgendwo im Wald, fernab der Heimat.
    Da ist man schon froh, wenn man mal verschwitzt aus einem Loch gekrabbelt kommt und zum erfrischenden kühlen Wasser greifen kann. 🙂

  10. Natürlich darf, wie meine Vorredner schon geschrieben haben, ein Stift nicht fehlen. Ich löse die Caches durch die Handy-App, also ebenso das Handy sollte dabei sein.
    Toll finde ich es immer eine Kleinigkeit in der Tasche zu haben, die man in den Cache hinzulegen kann 🙂
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Elisa

  11. Also in meinem Equipment dar auf keinen Fall das GPS, ein Stift und eine Portion gute Laune fehlen. Ausserdem sind meist eine Taschenlampe, mein Smartphone, Geocoin(s) und ein Notizbuch dabei.

    • Wir können dich leider nicht per mail erreichen, weil die mail immer zurück kommt. Sei so gut und melde dich bei uns per mail gewinnspiel(ädd)mietzecacher.de um dein Tokenset zu bekommen.

  12. GPS und Kugelschreiber sind ja ohnehin Pflicht und Standard… Das muss man gar nicht erst erwähnen.
    Aber ohne unser Multifunktionswerkzeug a lá Leatherman geht gar nichts. Was wir damit schon alles Mögliche und Unmögliche geöffnet haben…!

  13. Wir haben einen ständigen Begleiter und das ist unsere Geogina die Geogiraffe… Sie schaut immer aus der Cachertasche…

  14. … natürlich darf wie beiden meisten das Schreibutensil nicht fehlen … und ich habe noch immer und überall einen Fotoapperat dabei und dann noch mein ganz persönlicher Kofferraum 😉 (Rucksack) …

  15. Da bin ich recht minimalistisch – in meinem Cache-Equipment darf das Smartphone oder das GPS nicht fehlen – alles andere ergibt sich oft irgendwie!

    … und es hat mich gefreut Euch mal persönlich kennenzulernen!

    Viele Grüße aus dem Saarland,
    Jörg

  16. Völlig klare Angelegeheit !

    – das Finalbier &
    – Kleingeld für den Besuch beim Giecher Bäck zum Abschluß des Cachetages

    GPS, Stift, Stempel, etc. hat man ja eh immer dabei 😉

  17. Hallo ihr beiden.
    Was bei uns definitiv nicht fehlen darf sind Ersatzbatterien und für mich einen Helm. Ich hau mich überall an.

    Gruesse von U & S aka Finfiria

  18. In meiner Cachetasche (aka Rucksack) darf auf keinem Fall mein treuer Begleiter fehlen… der Trävelbääär ( http://coord.info/TB3HCDT ) … nun schreibe ich hier mein Begleiter.. dabei gehört er mir ja gar nciht …!! Der Owner hat ihn damals am 16/Jan/2011 auf die Reise geschickt und erst selbst umher getragen… bis er dann am 11/Apr/2011 in Kieler TB Hotel landete wo ich ihn dann rausholte und unsere Geschichte began. Seitdem sind wir unzertrennlich. Aus anfänglichen 0 Fotos wurden über die Jahre 727 Fotos… seine 22229.3km die er gerade aufweist haben wir in vielen Abenteuern und Reisen erlangt.

    Am Anfang wollte ich ihn eigentlic in eine Dose setzen, das gehört sich ja schliesslich so bei TBs..!! Als ich dem Owner dann schrieb, er würde bald ausgesetzt werden und von jemand andern weitergetragen werden, kam schnell die Bitte ihn doch noch zu behalten um weiterhin so tolle Fotos zu machen..!! Dem kam ich nach…

    Nachdem ich nun sogar den netten Owner und seine Familie kennenlernen durfte ist dieser kleine Bääär für mich eine Inspiration und vor allem eine Motivation geworden. Er symbolisiert für mich alles was Geocaching für mich interessannt macht, neue Orte kennenlernen, neue Menschen treffen, wundervolle Radtouren (auch bei schlechten Wetter!!), Motive suchen und interessante Fotos machen und vor allem die eine Dose finden… meinen Schatz.. den ich noch nicht entdeckt habe.. und das immer und immer wieder !!

    Ich hoffe ihr versteht nun warum mir dieses kleine Bärchen so wichtig ist. Warum ich ihn nicht missen möchte in meiner Ausrüstung und meiner kleinen Cacherwelt, die noch so viele weitere Abenteuer für uns bereit hält. Er ist für mich immer wieder aufs neue ein Grund besondere Ort aufzusuchen, um den Owner ein schönes und einzigartiges Foto vom kleinen Bääären zu machen.

  19. was nicht fehlen darf hmm da gibts so einiges aber ich finde man sollte immer ne kleine plastiktüte bei sich führen für ein wenig müll und nicht nur reden und 1x im jahr bei nem CITO auflaufen

  20. GPS und Stift sind ja sowieso Pflicht!
    Zudem ist grundsätzlich dabei: Ersatzakkus, Ersatzlogbuch+Dose, Pflaster und gaaaaanz wichtig: Anti-Zeckenspray!!!

  21. Zeckenschutzmittel an den Klamotten und Tauschgegenstände sind immer dabei. Natürlich auch GPS, Kuli und all die Dinge ohne die man nicht auskommt…

  22. Auf gar keinen Fall dürfen die guten Freunde fehlen die einem beim Cachen begleiten. Denn alleine macht es einfach nicht so viel Spaß 🙂

  23. Ohje, soll ich jetzt den Inhalt meines Rucksacks runterlisten… das mache ich lieber nicht 😀

    Also, als Minimalausstattung: GPS-Gerät und Kugelschreiber. Ansonsten größere Mengen Autan, wenn man im Wald unterwegs ist.

    Liebe Grüße an euch zwei Mietzen!

  24. Höchste Priorität hat wohl doch Garmin, Notizbuch und Kuli.

    Anschließend kommt dann das ganze Spielzeug mit dem es einfacher wird. (Taschenlampe und solcher Kram)

    Grüße Fewur

  25. In der ganz, ganz kleinen CGA darf definitiv NICHT fehlen das GPS-Gerät und unsere kleine, blaue „Kulitasche“ (im Original ist das eine kleine Tasche für den Diabetiker-Pen) mit: Bleistift, 4 Kugelschreibern, Pinzette, Teleskopmagnet, Zeckenzange und Ersatzlogstreifen.

  26. Bei mir ist immer die Cachetasche dabei , da ist alles drin und ich verbringe viel Zeit damit in den Tiefen der Taschen zu suchen…meinen frog fürs Foto, Abzeichen, Notlogbücher, Pinzette Magnet Batterien und Akkus Stempel Zeckentuch Pflaster und und und
    das Geocachingschreibgerät und das GPS hab ich deshalb da nicht drin, denn zur Not reicht das dann auch….

  27. Also zur Grundausrüstung zählt immer GPS, Kuli, Spiegel, Taschenlampe, Notizbüchlein.
    Im Wald: Anti-Zeckenzeug!!!!!
    Und meine Lieblingstrackables für lustige Fotos kommen auch oft mit:
    Der Maruffelhasi: http://coord.info/TB2QQ3B
    oder Schlemihl Schauerdrache http://coord.info/TB2JEVJ
    Bei der erweiterten Ausrüstung kommt noch viel mehr dazu (Trinkflasche, Sitzmatte, UV, Leatherman, kleine nette Tauschgegenstände,…)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.