Raus aus dem Winterschlaf- Gewinnspiel

Endlich gibt die Sonne uns wieder die Ehre und man muss nicht mehr dick eingemummelt durch den Wald schleichen um den ein oder andern nachtcache zu heben. Nicht nur die Cacherwelt erwacht wieder aus dem winterlichen Mystery lösen, sondern auch in der Tierwelt ist der Winterschlaf so langsam beendet.

Auch die GeoPets sind aus dem Schlaf erwacht und suchen jetzt ein neues Zuhause für den Sommer!

DSC_0288
Um einen von ihnen zu adoptieren erzählt uns in einem Kommentar eine kleine Geschichte welches GeoPet bei euch einziehen soll und warum. Unter den besten Einsendungen verlosen wir dann jeweils den Tag um den es in eurer geschichte geht.

Einsendeschluss ist der 26.4.2015 23:59 und  bitte denkt daran den Kommentar mit einer gültigen Mailadresse abzugeben, damit wir euch wenn die Sieger feststehen zeitnah erreichen können 🙂

Wir freuen uns schon auf eure Stories!

Vielen Dank an den cache-inn, der uns einen Satz Tags für die Verlosung zur Verfügung gestellt hat 🙂 Wer leer ausgeht oder noch einen weiteren Tag möchte findet sie dort im Shop:

30 Gedanken zu „Raus aus dem Winterschlaf- Gewinnspiel

  1. Ich liebe diese Mietzekatze <3
    Ich brauche eigentlich auch garnicht zu erklären warum 😀
    Im vergangenen Jahr musste ich nach 15 Jahren meinen Kater Trixi über die Regenbogenbrücke gehen lassen.
    Seinen Namen habe ich mir schon vorher auf den Fuß tätowieren lassen. Auserdem gibt es auch einen tollen Trixi Token, gezeichnet von der Mietzecacherin persönlich 🙂
    Nun leben Penny (Maine Coon) und Zazzles (Norwegische Waldkatze) bei mir und haben mir viel nach dem Verlust von Trixi geholfen.
    Katzen sind einfach mein Leben <3

    Ich sende euch liebe Grüße aus dem Saarland und hoffe ich bin erfolgreich 😀

  2. Hallöchen

    Erstmal vielen lieben Dank für die super tolle Verlosung.

    Zu uns würde der Frosch sehr gut passn. Er könnte an der Seite von unseren Signal – Lord Froggy der erste von Theotmalli zusammen seine Cacheabenteuer erleben und häte dazu noch einen neuen und treuen Fr3und an seiner Seite. Ein schönes Schlafplätzchen bekäme er bei uns natürlich auch.

    Wir würden uns freuen wenn es klappen würde.

    Ganz liebe Grüße von den Teutowanderer

  3. Wie man unschwer an meinem Namen erkennen kann, gehöre ich selbst zu Gattung der Fledermäuse… Nun ist mir leider letzte Woche Infralotte, meine Fledermausfreundin, aufgrund von Winterschlaftrunkenheit einfach so davon geflattert. Ich nachtaktiv, insektenverliebt und gutaussehend wie Batman würde nun gerne wieder die Lücke schließen und zukünftig gemeinsam mit Batty auf n8caching Tour gehen 🙂

  4. Bei uns, meinem Mann und mir, kann nur der GeoPet Günther einziehen. Auf die Frage warum gibt es nur eine Antwort: wir sind Team FROSCH! Und das hat auch seinen guten Grund, den ich bin Froschverrückt. Schon seit vielen Jahren sammle ich Frösche, egal ob Plüsch, Papier, Stein, Plastik, u.s.w.. Genauso egal ist die Größe, da gibt es klitzekleine (ca. 2cm) und riesengroße (ca. 1,20m). Und es werden immer mehr. Seit einem halben Jahr wohnt auch Signaline Emma bei uns. Mit ihr könnte Günther dann Cachen gehen und viel erleben und Spaß haben. Sie wären ein DreamTeam!

  5. Füchse sind laut existierenden Überlieferungen ja sehr schlaue Tiere. Daher haben sie es auch bei Mysteries eindeutig leichter. Sitzt dieser nun mit bei mir am Tisch, so sagt er mir sicherlich seine Meinung zum vorliegenden Problem und kann mir zudem Anregungen geben, falls ich mal wieder auf dem Schlauch stehe. Eine solche Partnerschaft wäre für beide zweckmäßig, schließlich wird bei mir auch für ihn gesorgt.

  6. Mir gefällt der Waschbär echt gut. Der hat was Nettes an und so einen süßen Blick. Sonst bin ich ja eher der Katzenfan, aber diesmal finde ich den Waschbären echt niedlicher als die Katze. Als Schattenriss könnte der bestimmt aber auch als Katze durchgehen. Wenn ich da an meinen pummeligen Kater zu Hause denke…

  7. Hier spricht Plupp von Bella*Plupp und ich benötige bitte die Mietzekatze, nicht weil wir zwei zu Hause haben und unsere beiden schätze sooo lieben, nein, weil sie die Bella so an die Aristocats erinnern ;)… Das ist wie mit Schuhen, wenn sie keine bekommt, wird sie traurig und keiner -vorallem aber ich- möchte keine traurige Bella zu Hause haben… Ich persönlich hätte ja den Regenwurm genommen, weil er so schön blöd guckt, aber dann bin ich ja wieder „ekelig“ ;)…

    Schönen Sonntag !

  8. Wir würden gern der kleinen Fledermaus ein zuhause geben. Bei uns sind in der Nähe der Veltheimsburg in der Dämmerung Flattermänner und -frauen unterwegs. Da hätte die Kleine sicher viel Spass.

  9. Die seltsame Geschichte von Willi dem Nachtcacher…

    Es begab sich zu einer Zeit wo kleine Minicacher und Sissicacher schon im Bett liegen sollten das Sebi Neumi alleine im Wald umher lief. Die Lampe leuchtete hell, die Sinne waren geschärft. Plötzlich leuchte es in der Ferne, ein Reflektor?? Aber die „Reflektoren“ bewegten sich aufeinmal… hin und her.. auf und nieder… und dann waren sie weg..!! „Oh“ dachte Sebi Neumi da… „Sind die nun kaputt??“ Er trabbte langsam näher. Genau dahin wo eben noch der vermutete „Reflektor“ zu sehen war. „MMmmmhh, das muss ich mir mal genauer angucken!!“ Wie jeder Minicacher schon weiss… Abends im Wald sollte man so etwas lieber nicht machen… aber der Sebi Neumi ist da manchmal etwas unbedacht. So kam was passieren musste, die Wildschweine erschracken über ihn und liefen laut grunzent auf ihn zu. Doch aufeinmal hörte er einen Pfiff… „Hey, kletter schnell hier hoch“

    Willi der Nachtcacher war auch unterwegs. Die Wildschweine kreuzten auch seinen weg, aber er kontne schnell genug auf einen Baum klettern. So trafen die beiden sich zum ersten und bisher einzigen Mal. Geheimnisse wurden ausgetauscht und Ergebnisse verglichen. „Aha…soso.. Mensch da hab ich ja falsch gerechnet! Gut das ich dich hier noch getroffen hab, Willi..!!“ hörte man aus dem Baumwipfel, wo beide es sich gemütlich gemacht hatten. Die Wildschweine wühlten derweil den Boden unter ihnen auf, sie waren auf der Suche nach Trüffeln.

    Nach einer Weile waren die Wildscheine weiter gezogen, so dass Willi und Sebi sich wieder vom Baum trauen konnten. Gemeinsam führten sie dann den Geheimen Auftrag zu Ende und fanden den tollen Schatz.

    Leider konnten die beiden sich bisher nicht weider treffen, aber evtl ändert sich das ja bald. Wenn das Schicksal es so will kann das Dreamteam bald wieder zusammen auf geheime Schatzsuche gehen..!! 😉

    LG Sebastian

  10. Per Zufall bin ich gerade auf das Katzenkörbchen gestoßen. 🙂

    Für unsere Geocaching-Mitbewohner habe ich eine neue Freundin bestellt – Stella. Und natürlich war ich neugierig, wer diesen schönen Coin designt hat. 🙂

    Gerne würden wir der Mietzekatze ( die mich unheimlich an Aristocats erinnert ) ein warmes Plätzchen in unserem Coin-Körbchen anbieten.

    Auch wenn unsere Amazone ( ich darf mit Fug und Recht behaupten, ich habe einen Vogel 😉 ) glaubt, der Herr im Haus zu sein, so sind es doch unsere Fellnasen, die die heimlichen Herrscher über uns Dosenöffner und die besten Kuschelplätze sind. 😉

    Und um es frei nach Loriot zu sagen: Ein Leben ohne schnurrende Mitbewohner ist möglich, aber sinnlos. 😉

    Sonnige Grüße
    Sylvia

  11. ich hätte gerne die Fledermaus – weil sie so knuddelig ist – außerdem wäre sie hier in bester Gesellschaft! Habe hier schon einige Artgenossen gesehen!

  12. Ich würde mich über den Waschbären freuen, da meine Eltern im letzten Sommer einen Waschbär-Waisen im Garten entdeckt und adoptiert haben. Die kleine war in einem schlechten Zustand, hat sich aber sehr gut entwickelt. Sie ist stubenrein, geht an der Leine und ist zahm 🙂

  13. Bei mir darf gerne die Elster einziehen. Sie würde sich hier auch keineswegs alleine fühlen, da es in unserer Homezone eine große Elsterkolonie gibt. Vielleicht helfen ihr die neuen Freunde auch beim Cachen, von oben sieht man ja bekanntlich mehr. 😉

  14. Ich würde mich sehr über die Fledermaus freuen.

    Schon all kleines kind zählten fledermäuse zunden tieren die mich begestetten.
    Für eine zeit durfte ich sogar das glück haben 3 stück in unseren speicher zu finden. Sie lebten einige zeit beinuns….ich finde es immer wieder spannend in der demmerung diese tiere zu beobachten wie sie durch die luft flitzen.

    Daher denke ich das sie bei mir ein gutes zuhause finden würde.

    Lg
    Kat

  15. Wie soll man sich bei diesen niedlichen Tieren denn für eines entscheiden? Sie sind alle einfach total niedlich.

    Ich hätte gerne Borsti, den Igel. Nicht etwa, weil wir Besserverstecker sind – im Gegenteil, sowas mögen wir gar nicht.
    Aber der Blick des Igels ist genauso wie meiner vorhin – als ich gesehen hab, das die neue Dose wieder nur ein einfacher Micro ist 😀 😛 😉 Es ist doch viel schöner, wenn die Dosen größer sind, das man eben solche süßen Pets auch auf Reise schicken kann 🙂

  16. Meine Lieblingsfarbe ist Grün,wie der Frosch.Draussen in der Natur zu cachen und an einem See zu verweilen und diese kleinen Tiere zu beobachten,macht Spass.Sie quaken um die Wette und sind gesellige Lebewesen. Sich etwas abzuschauen von der Lebensweise hätte einen guten Zweck.Euer Frosch würde sich bei mir sehr wohlfühlen.Lg

  17. Zu Hause habe ich schon einen kleinen Zoo aus 3 Kaninchen, 2 Kanarienvögel und Guppys die sich nicht zählen lassen da es immer mehr werden. Also viel Arbeit mit der Pflege aber es macht ja auch viel Spaß . So ein Regenwurm der keine Arbeit macht wäre aber trotzdem was schönes. Bei schönen Wetter kann er sich dann zum Beispiel am Zaun des Gemüsebeetes zeigen und von Besuchern discovern werden. Bei schlechtem Wetter darf er sich verstecken und ist für andere schwerer zu entdecken aber möglich denn dann genießt er die Fahrten im Auto.

  18. Ich würde mich für den netten Regenwurm entscheiden. Er ist total goldig getroffen und wird von den meisten Leuten einfach unterschätzt! Wenn es geregnet hat sehe ich diverse Kinder auf den Schulwegen angeekelt auf die Seite springen als würden die harmlosen Würmchen sie gleich auffressen….
    Dabei sind sie das beste was einem Gärtner oder Blumenfreund passieren kann!
    Der kleine würde natürlich nicht in die dunkle Erde verschwinden müssen sondern dürfte mit mir zu den Dosen reisen um gute Caches zu finden und schlechteren die „Erde zu lockern“ damit sie wieder schöner werden können 😉
    Liebe Grüße aus Bad Windsheim!

  19. Ich habe mich in den süßen Frosch(könig) 😉 verliebt, obwohl alle das gewisse Etwas haben. Er könnte mich und Prinzessin (ein Froschmädel) in die Natur oder beim Cachen begleiten.
    Danke für die Aktion 🙂
    LG Karin

  20. Also mir würde die Elster gut gefallen. Es sind interessante Vögel und sehr schlau. Außerdem habe ich auf meinem Gartenzaun auch einen Vogel sitzen, der Cachern den Weg weist.

  21. Hallo,
    meine Mädels (beide 9) stehen total auf Geocache.
    Beide sind Vogel begeistert und haben seit knapp einem Jahr 2 Wellis.
    Um die kümmern sie sich sehr gut.
    Die Elster hätte es sicher auch sehr gut bei ihnen und mit Lilly und Budgie wäre sie in guter Gesellschaft 🙂

  22. Hallo Mietze 🙂

    Ich mag diese HP gerne, es macht Spaß hier zu schmökern.
    Nun habe ich den letzten Aufruf von den GeoPets vernommen.
    Ich finde diese Idee wunderbar und würde der Fledermaus ein zuhause bieten. Fledermäuse sind neben den Schwalben meine Lieblingstieren, den sie kündigen mit ihrem Kommen den Sommer an. Das finde ich fantastisch, denn dann kommt eine tolle Zeit auf einen zu. Die Sonne lacht, die Natur erwacht. Mensch und Tier kommen wieder aus ihren Löchern hervor und zeigen sich und uns allen die schöne Welt.
    Ich habe mich vor drei Wochen sehr gefreut, als „meine“ Fledermaus wieder aus ihrem Winterschlaf zurück kam und nun ihre Tage hinter meiner Fensterklappe beim Schlafzimmer verbringt.

    Herzlichen Grüße aus dem sonnigen Spessart
    Anne 🙂

  23. Also ich persönlich finde den Fuchs mit Abstand am besten. Wie ja landläufig bekannt, ist der Fuchs das einzige Tier, dass es intellektuell mit dem Menschen aufnehmen kann. Das liegt an der speziellen Eigenschaft, sich in komplexe Aufgaben reinzufuchsen.

    plusLars

  24. Da wir als Kinder große Fans vom Herrn Fuchs waren, würden wir uns sehr über den Fuchs freuen. Dann können wir uns einen Kindertraum erfüllen und zusammen mit Herrn Fuchs durch den Wald gehen und Pilze suchen. Zusammen werden wir es bestimmt schaffen den Riesenpilz (GC3DGCW) zu finden, naja zumindest wenn uns Frau Elster mit ihrem neugierigen Schnabel nicht wieder in die Quere kommt….

  25. Die Elster erinnert mich Ereigniss mit einem anderen Vogel, das ich in einem Einkaufszentrum hatte. Denn in das besagte Einkaufszentrum hatte sich ein kleiner Vogel verirrt, ein Spatz war es, wenn ich mich noch richtig erinnere und er ist gegen die Fensterscheiben geknallt im Gang, hatte wohl schon keine Orientierung mehr und der Kleine tat mir so leid, dass ich ihn vorsichtig mit meinen Händen umschlossen hatte, als er kurz eine Pause machte und habe ihn nach draußen in die Freiheit zurückgebracht. War ein trauiges Ereignis mit Happy-End 🙂
    Viele Grüße, Tino

  26. Also zu mir hat mal eine Lehrerin gesagt, sie weiß warum ich Kakteen liebe, weil sie genauso stachelig sind wie ich. Darum ist der Igel das ideale Tier für mich. Und außerdem hab ich heute Geburtstag, darum soll der Igel bei mir einziehen.

  27. Tolle Aktion! Ich bin noch nicht lange dabei. Habe aber die Tage im ältesten noch aktiven deutschem Geochache meine ersten beiden Travelbugs auf Reise geschickt. .. einen Bären und eine irische Fledermaus. .. bin gespannt wo die Reise hingeht. .. kann es kaum erwarten, die nächsten auf Reisen zu schicken. .der Waschbär wäre echt klasse 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.