Lost Mietz Samples – Charity Aktion für verlorene Großkatzen

Wer in letzen Monaten die einschlägigen Coingruppen oder unsere Facebookseite verfolgt hat wird es mitbekommen haben, das nach langem hin und her und vielen Rückschlägen endlich meine Personal Coin in den Verkauf gegangen ist. Um das Projekt zu einem würdigen Abschluss zu bringen, haben ich und Mario vom Laserlogoshop uns überlegt, einen der drei Samples-Sätze für einen guten Zweck unter die Leute zu bringen. Mehr Infos zum guten Zweck findet ihr ein Stück weiter unten, aber jetzt erstmal das wichtigste:

Wie kann ich mitbieten?
Schick einfach eine email mit deinem Gebot, vollständigem Namen und Adresse an: info@mietzecacher.de
Angebote können bis Neujahr 1.1.2017 um 20:15 abgegeben werden, das höchste Gebot bekommt dann den Zuschlag (sollte zweimal das selbe Gebot abgegeben worden sein, kriegt das zuerst abgegebene Gebot den Zuschlag)

AKTUELLES HÖCHSTGEBOT: 275,41,-

15731646_10211478257335236_1756939673_n

Rettet den Tigerwald!:
Passend zur Coin soll das Geld an ein Projekt gehen, das sich um verlorene Katzen kümmert um genauer zu sagen Großkatzen die kein Zuhause mehr finden. Das Raubtier- und Exotenasyl in Ansbach (bei uns fast um die Ecke) braucht nämlich dringend ein paar Mäuse um das Grundstück mit ihrem Tigerwald zu kaufen und damit zu verhindern das ein etwaiger Käufer die Großkatzen und Exoten heimatlos macht. Wir finden das ist ein tolles Projekt und wollen es auf diese Weise etwas unterstützen :).

Ein paar Worte zu den Samples:
In der Serienproduktion haben wir die Dicke der Coins nochmal erhöht, daher haben die Samples eine Dicke von 3mm und auch die Farben unterscheiden sich etwas von der Serienproduktion. Zudem ist statt einem Tracking Code das Wort SAMPLE eingraviert. Insgesamt gibt es 3 Sätze der Samples wobei dieser der einzige ist der jemals verfügbar sein wird.

Wir wünschen euch viel Spaß beim bieten und hoffen das ein paar Mäuse für den Tigerwald zusammen kommen.

15749666_10211478257455239_444697284_n

15749807_10211478257575242_1859254372_n

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Project Geoxantike – eine kurze Nachlese

11422365_846891018680186_247059879_o

Was war das ein Event! Für mich ein absolutes Highlight dieses Jahr. Nicht nur weil die Location vor der Location des wunderschönen Xanten einfach toll war sondern auch weil die Orga wirklich was draus gemacht hat.

11348779_846891112013510_947202116_nAls wir Freitags in Xanten ankamen und eine Runde durch die Stadt drehten, war das vorherrschende Bild Cacher, die konzentriert auf ihr GPS starrten und die Feierwütigen der parallel stattfindenden Kirmes 😉

←Ein absolutes Muss in Xanten: die Kriemhild-Mühle in der trotz ihrem stolzen Alter immernoch Mehl gemahlten wird

Ein rosa Pony für den Lasermario? ↓
11419965_899844770072176_879727917_n

Freitag war ein heißer Tag… Ein seeehr heißer Tag! Bei 31°C Außentemperatur wurde das Laserlogoshopzelt zügig auf die Wiese getackert und dann schnell ein Plätzchen in der 11393168_10206735774696134_1960727852383984117_nArena gesucht. Schatten? Fehlanzeige 😛 Bei traumhaften Freibadwetter marschierten Cacher aus allen möglichen Bundesländern und Ländern, Maskottchen und Lackeys (die einem echt leid taten in den langen Römerkostümen) ein.

←Mietzen,Papst und Waschbärpower

Für ein bisschen „Abkühlung“ sorgte dann ein Gewitter, das gegen Abend scheinbar die Standfestigkeit der Pavillions  prüfen wollte. Nach einem kräftigen Guss in der Nacht war der Samstag erstmal bewölkt und das Ganze zum Glück etwas abgekühlt.
Der Samstag begann dann ziemlich früh für alle die entweder noch ihren Shop bestücken oder ein paar seltene Stücke bei den Händlern ergattern wollte. Kurz nach der Öffnung der Tors bildeten sich schon die ersten Schlangen an den einschlägigen Shops. Auch ich war da schon auf der Händlermeile als Heldengöttin für das Coinprojekt „Heldenlegion der GeoXantike“ unterwegs. Und kaum hatten die ersten alle 3 Teile des Heldenlegionsets gefunden (laut zuverlässigen Quellen wurde hier teilweise schon am Vortag eine ausgeklügelte Strategie entwickelt wie man die Shops möglichst schnell findet) wurde ich belagert. Zum Glück war der Kater mit von der Partie und hat den ganzen Tag gekonnt „die Ablenkung mit den Ohren“ gespielt 😉
Hier nochmal ein fettes DANKE an die Helfer und Orgamitglieder die immer und immer wieder nach der Heldengöttin gefragt wurden und das mit viel Humor getragen haben! Über den ganzen tag herrschte Dank des weitläufigen Areals und der riesigen Händlermeile eine absolut entspannte Stimmung.11417116_846890895346865_1862677021_o
←meistbelagerter Coiner der Welt

Für mich ein absolutes Highlight war ein kurzes Treffen mit Jon aka Moun10bike, dem Erfinder der Geocoin! Und natürlich hatte er sie dabei, die allerallererste Geocoin der Welt. Wohl die meistfotographierte Coin der Welt.
Auch für nicht-coinverrückte war eine Menge geboten. Ein Plenum der Frösche, bei dem stolze Froscheltern ihre grünen Cachebgeleiter präsentieren konnten. Eine große Wiese mit diversen römisch angelehnten Spielen und Darsteller die Gladiatoren oder das Lagerleben in der Antike nachstellten. Der Park selber hatte natürlich auch diverse archeologische Funde und Wissenwertes zu bieten für alle archäologisch Interessierten.
DSC_0040Und wie es sich gehört haben Erfurt und Essen schonmal für den Mega-Sommer 2016 vorgesorgt. Wir haben uns natürlich schonmal mit den beiden orgas unterhalten und sind gespannt was da konkret kommt =)

Gratulieren kann man auf jedenfall schonmal dem PROJECT Glück Auf in Essen, die mit ihrem Einsatz in Xanten das Headquarter absolut überzeugt haben.

←Hier können sich die Essener noch was abgucken, bei der Erfurtern gabs lecker Schokolinsen dazu *mjam* (aus Hitzegründen bereits vernichtet)

Ausklingen lassen konnte man den Tag schließlich mit Buletten (und ohne Reibekuchen) im Biergarten und später bei toller Akustik in der Arena mit der Band. Vielen Dank liebe Orga und fleißige Helfer für dieses tolle Event, die tolle Verpflegung der Händler und die ganze Mühe die ihr hier reingesteckt habt. Ihr habt dem Project Status alle Ehre gemacht!

11358814_846890938680194_2092425328_n

 

Einen guten Rutsch ins neue Jahr

Das Jahr 2013 neigt sich langsam dem Ende zu und leider haben wir zum jahresende eine kleine schlechte Nachricht für euch und zwar wird es heute keine neue Stage geben. Das hängt damit zusammen, das wir uns eine kleine Pause gegönnt haben und ein Teil meines Zeichenequipments nach unzähligen digitalen Pinselstrichen schlussendlich den Dienst quittiert hat.
Darum gibt es heute nur ein kleines analog gezeichnetes Bild…

Silvester2013 Kopie

Wir freuen uns schon auf ein spannendes, lustiges, dosenreiches, coinverrücktes und hoffentlich auch erfolgreiches Jahr 2014 mit euch!

Bis nächtes Jahr,
eure Mietzecacher

Stage 32 – Geisterstunde

Heute ist ja eigentlich die perfekte Nacht um nochmal einen schönen Nachtcache zu machen oder den ein oder andern Cacher zu erschrecken, der gerade versucht einen Nachtcache zu suchen. Aber neben Ownern die Cacher erschrecken trifft man beim Cachen auch öfter mal auf Leute, die Hobbys ausüben, die noch ein bisschen unbekannter sind als Geocaching…
Stage32 Kopie

Habt ihr auf einer Cachetour auch schonmal eine Begegbung mit einem „etwas anderen“ Hobby gehabt?

Stage 31 – waschechter Cacher

Hui es ist schon spät, aber zum Glück nicht zu spät für den September-Comic!

Das man ab und an als Cacher von Muggels skeptisch beäugt wird ist ja eigentlich schon normal. Das man aber selbst für Cacher plötzlich eine Attraktion darstellt….

Stage31 Kopie

Und? Was macht für euch einen waschechten Cacher aus?

Coins Coins Coins und Geocoinfest in Prag

Am Wochenende ist es soweit! Für uns gehts aufs Geocoinfest in Prag! Also wenn ihr in der Menge von Coinverrückten, Holzcoinsammlern, Token-Besitzern,… zwei Katzenohren seht, das sind wir 😉 Natürlich werden wir unsere Logbücher und Aufkleber für euch mit im Gepäck haben. Es lohnt sich also uns anzusprechen.

Beim Packen für das Geocoinfest ist mir dann irgendwie aufgefallen, das ich seit Ewigkeiten meine neuen Designs zwar online gestellt aber irgendwie nicht vorgestellt habe.

Fangen wir an bei der Brezen Geocoin, die Anfangs des Jahres aus einer Facebookdiskussion über den Wert von Coins entstanden ist.
Brezenklein
Mit der Unterstützung von Wenzelbub (wbcoins.de) und ganz vielen Cachern, die sich jeweils ihre eigenen Edition machen lassen wollten nahm die Idee immer mehr Form an und so wurden es am Ende 37 Editionen. Wer die Geschichte nochmal etwas genauer nachlesen möchte guck bitte hier.

Dann kam die Zodiac Clock Geocoin. Das Design ist schon vor über einem Jahr entstanden, als ich meine ersten Schritte im Bereich Geocoins gemacht habe. Damals wollte ich unbedingt mal selber eine designen und der Deutschland-sucht-die-Super-Geocoin Wettbewerb kam mir da genau recht. Die Zodiac Clock wurde dann von den Cachern ausgewählt und ging anschließend in Produktion.
Zodiac Clockklein

Crowdfunding für Geocoins is ja gerade groß im kommen, also gab es dieses Jahr auch ein Coinprojekt auf Startnext, bei dem ich das Design beigesteuert habe. Die Großstadtdschungel Geocoin. Leider hab ich es noch nicht geschafft hier ein ordentliches Foto der Samples zu machen, deswegen gibts jetz einfach das Artwork:
Großstadt

Aktuell sind übrigens zwei Designs in Produktion:
Die Mäuschen Geocoin (die gibt es ganz ganz bald beim cache-corner)
zqas6b9c
& Die Long Distance Hikers Geocoin (die braucht noch etwas ;)):
LongDistanceHikersCoin

Und die Geocoin für das Coinfestival Reloaded steht auch schon in den Startlöchern.

Also dann ich wünsch euch allen ganz viel Spaß in Prag und würde mich freuen, wenn wir uns dort mal sehen 😉

Es gibt was zu feiern und zu gewinnen! 2 Jahre Mietzecacher

Könnt ihr euch das vorstellen, das es der erste Mietzecomic gestern vor 2 Jahren erschienen ist? Für uns ist die Zeit seit dem ersten Comic wirklich wie im Flug vergangen. Angefangen hat es damals mit dem ersten Strip im Forum von Geocaching Franken und nachdem die Resonanz dort positiv ausfiel, war der Beschluss gefasst noch einige Stages mehr zu zeichnen.

Auch die Website ist nur schon ein Jahr alt und weil man so ein Jubiläum ordentlich feiern muss, gibts heute mal wieder ein kleines Gewinnspiel für euch. Vor einem Jahr habt ihr ja unsere Blogkätzchen suchen müssen, diesmal haben wir sie schnell genug wieder einfangen können. Nun suchen 4 kleine trackbare Kätzchen bei euch ein neues Zuhause.

Blogkätzchen

Wie funktionierts?
Um am Gewinnspiel teilzunehmen müsst ihr einfach einen Kommentar unter diesen Blogeintrag schreiben mit einem kurzen Adoptionsantrag.

Was gibt es zu gewinnen?
Jeweils ein Blogkätzchen (unaktiviert) und natürlich gibts dazu auch unsere schicken neuen Logbücher.

Einsendeschluss: 23.Juli 2013 um 23.59 Uhr und sobald wie möglich werden dann die vier Gewinner gezogen.

Die Gewinner sind:
DeSuLiMo
Andy
Alfredinchen
Yvonne mcschönie

Vielen Dank an alle für eure Teilnahme!

Durch die Teilnahme erklärt ihr euch damit einverstanden, das wir euch im Fall eines Gewinnes per Mail kontaktieren und euren Nickname in einem Blogartikel mit den andern Gewinnern veröffentlichen.

Zu den Coins:
Auflage: 12 kleine Kätzchen, das Große ist ein Einzelstück
Material: rotes Acrylglas
Größe: circa 5,5cm x 5,7cm

Vielen Dank an DeGrav für die Herstellung der Acrylglascoins!

Stage 28 – Zecken

Darf ich vorstellen: Elfriede und Magda. Zwei rüstige Zeckendamen, die das Geocachen nun auch für sich entdeckt haben… allerdings in einem etwas anderen Sinne. Und habt ihr euch dieses Jahr eins von diesen bissigen Biestern eingefangen?
Stage28 Kopie
Und jetzt noch eine kleine Fußnote für alle, dies noch nicht über facebook mitbekommen haben. Wir haben jetzt unsere eigenen kleinen Logbücher! Dazu gibts noch passend ein Zweites beim Berufsgeocacher und noch ein Berufsgeocacher&Mietzecacher-Logbuch. Die Logbücher gibts nicht zu kaufen sondern die gibts nur als Geschenk von uns:
SAM_1377klein

Vielen Dank an Rotolog, das ihr euch an die schwierige Aufgabe gewagt habt, unsere Vorstellungen in ein Logbuch zu verwandeln.

Schmetterlingscoins – Crowdfunding für Schmetterlingskinder

Schmetterlingskinder? Das hat mir bis vor ein paar Tagen auch noch nichts gesagt, bis ich durch eine Nachricht auf unserer Facebookseite auf ein Projekt vom Thüringer Geocaching Verein aufmerksam gemacht wurde. Von dem wurde nämlich das Projekt Schmetterlingscoins ins Leben gerufen um auf die seltene Krankheit Epidermolysis bullosa aufmerksam zu machen. Dieser Gendefekt macht die Haut der betroffenen Kinder dünn und verletzlich wie Schmetterlingsflügel, was natürlich dazu führt, das die kleinen sich oft verletzen bzw die Wunden nicht richtig ausheilen.

Aufgekommen ist die Idee bereits 2011 auf einem Erfurter Weihnachtsevent (GC35YHZ). Damals wurden Spenden gesammelt um Fibeln für die Eltern von Schmetterlingskids herzustellen und anschließend zur Spendenübergabe zu einem Tischabend geladen. Dort kam auch zum ersten mal die Idee mit den Schmetterlingscoins auf.
Nach der Gründung der Thüringer Geocaching Vereins wurde das Projekt dann von diesem übernommen und zusammen mit dem Round Table Erfurt weiter ausgearbeitet. Nach einigen Vorschlägen wurden schließlich die Ideen von einer Werbeagentur in eine Coin umgesetzt.
omfatypd
Zu sehen sind darauf die Logos vom TGCV, des Round Table und von DermaKIDS, die alle über das Projekt mit den Schmetterlingskids in Verbindung stehen. Jeder Cent, der über den Produktionskosten liegt soll später gespendet oder in eine zweite Auflage von Coins zugunsten der Kinder investiert werden.

Neben der Coin mit einer Auflage von 422 Stück und eigenem Icon, gibt es für die Unterstützer übrigens noch einen passenden Pin. Ab einer Unterstützung von 60€ nimmt man dann sogar noch an einer Verlosung teil. Also merkt euch das Projekt schonmal vor 🙂

Für alle weiteren Infos:
Schmetterlingscoin auf Startnext
Projektseite beim TGCV

Rezension: Geocaching II

Cover_GeocachingIIViele haben es schon im Rucksack, manche haben es schon gelesen und wir haben es jetzt auch, das Buch „Geocaching II von Mysterys Rätseln und Lösungen“. Und weil es sich vielleicht noch einige von euch anschaffen wollen bzw sich über so manches blaue Fragezeichen ärgern gibts jetz einen kleine Rezension.
Bevor ihr aber zu große Hoffnungen hegt, der Masterplan für jeden noch so verdrehten Mystery ist das Büchlein sicher nicht, aber eine solide Sammlung von „Grundkenntnissen“ die so manchem Ratehaken seinen Schrecken nehmen 😉

Inhalt:
Auf gehts in den ersten Teil des Buches. Hier geht es darum wie finde ich das Rätsel und wie kann ich es lösen? Was mir hier sehr gut gefallen hat ist die Tatsache, das die Lösung nicht einfach vorgekaut werden, sondern versucht wird die Funktionsweise der Chiffren zu erklären. Dazu gibt es auch immer wieder kleine Beispiele an denen man checken kann ob man den Chiffre verstanden hat. Passend dazu werden noch eine Reihe von nützlichen Links und Freeware-Programmen serviert.
Der Zweite Teil ist zwar sehr schmal, beeinhaltet aber einige sehr nützliche Tipps für den Umgang mit dem GPS.
Abgerundet wird das ganze Buch dann mit einer Sammlung einiger gängiger Verschlüsselungsarten, von realen Alphabeten über Fantasy-Schriften bis hin zum Periodensystem.

Mein Fazit:
Für mich ein sehr nützliches Buch und durch die Tabellen gerade auch für den Outdoor Einsatz geeignet. Einen blutigen Anfänger, der noch nie etwas mit Chiffren oder Zahlensystemen zu tun hatte wird das Buch wohl Anfangs etwas erschlagen. Dafür können auch erfahrene Cacher im Büchlein ab und zu etwas neues entdecken. Deshalb gibt es von uns definitiv einen Daumen hoch 🙂

Weitere Infos:
Mystery zum Buch: GC3R79N
Über die Autoren: Steven Ponndorf ist seit 2008 leidenschaftlicher Geocacher. Der studierte Mathematiker fand beim Geocaching schnell Spaß am Lösen der vielfältigen Aufgaben, welche die weitverbreiteten Mystery-Caches bereithalten. Markus Gründel ist seit Kindertagen leidenschaftlicher Wanderer und Bastler und liebt technische Spielereien. Seit er 2002 seinen ersten Geocache fand, ist er der Faszination der modernen Schnitzeljagd verfallen. Sein Buch „Geocaching“ avancierte zum deutschsprachigen Standardwerk. [Quelle: Pressetext Geocaching II]