Lost Mietz Samples – Charity Aktion für verlorene Großkatzen

Wer in letzen Monaten die einschlägigen Coingruppen oder unsere Facebookseite verfolgt hat wird es mitbekommen haben, das nach langem hin und her und vielen Rückschlägen endlich meine Personal Coin in den Verkauf gegangen ist. Um das Projekt zu einem würdigen Abschluss zu bringen, haben ich und Mario vom Laserlogoshop uns überlegt, einen der drei Samples-Sätze für einen guten Zweck unter die Leute zu bringen. Mehr Infos zum guten Zweck findet ihr ein Stück weiter unten, aber jetzt erstmal das wichtigste:

Wie kann ich mitbieten?
Schick einfach eine email mit deinem Gebot, vollständigem Namen und Adresse an: info@mietzecacher.de
Angebote können bis Neujahr 1.1.2017 um 20:15 abgegeben werden, das höchste Gebot bekommt dann den Zuschlag (sollte zweimal das selbe Gebot abgegeben worden sein, kriegt das zuerst abgegebene Gebot den Zuschlag)

AKTUELLES HÖCHSTGEBOT: 275,41,-

15731646_10211478257335236_1756939673_n

Rettet den Tigerwald!:
Passend zur Coin soll das Geld an ein Projekt gehen, das sich um verlorene Katzen kümmert um genauer zu sagen Großkatzen die kein Zuhause mehr finden. Das Raubtier- und Exotenasyl in Ansbach (bei uns fast um die Ecke) braucht nämlich dringend ein paar Mäuse um das Grundstück mit ihrem Tigerwald zu kaufen und damit zu verhindern das ein etwaiger Käufer die Großkatzen und Exoten heimatlos macht. Wir finden das ist ein tolles Projekt und wollen es auf diese Weise etwas unterstützen :).

Ein paar Worte zu den Samples:
In der Serienproduktion haben wir die Dicke der Coins nochmal erhöht, daher haben die Samples eine Dicke von 3mm und auch die Farben unterscheiden sich etwas von der Serienproduktion. Zudem ist statt einem Tracking Code das Wort SAMPLE eingraviert. Insgesamt gibt es 3 Sätze der Samples wobei dieser der einzige ist der jemals verfügbar sein wird.

Wir wünschen euch viel Spaß beim bieten und hoffen das ein paar Mäuse für den Tigerwald zusammen kommen.

15749666_10211478257455239_444697284_n

15749807_10211478257575242_1859254372_n

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Lost Mietz in Gute Hände abzugeben – die Gewinner :)

*trommelwirbel* Der Gewinner und stolzer neuer Katzenbesitzer steht fest!

dsc_0253

Es ist: Johannes (joflvo) mit seinem Kommentar vom 13.10 umd 20:37. Herzlichen Glückwunsch! Bitte schicke uns deine Adresse an gewinnspiel(ät)mietzecacher.de

Weil wir einige wirklich schöne Komentare bekommen haben, wollen wir die Mühe honorieren und haben beschlossen einfach eine Runde Lost Mietz Pins für die schönsten Adoptionsanträge mit zu verschicken 🙂
Jeweils ein Pin als „Trostpreis“ geht an:
Meli (Todes_Engel_w)
Sebi Neumi
Sandra Schellhase
Wombis
Lythanda
derjoerg

Bitte meldet euch auch unter gewinnspiel(ät)mietzecacher.de und gebt uns eure Adresse für den Versand durch.

Vielen Dank an alle die mitgemacht haben und ich hoffe das wir ganz bald mit dem Shopverkauf starten können. Wir werden auf auf alle Fälle über den Blog und Facebook bescheid geben. Leider können wir aber noch keinen termin dafür nennen, da wir immernoch auf die Nachproduktion von einigen beschädigten Coins warten.

Lost Mietz in gute Hände abzugeben…

Bald ist es soweit. Ich kann es ganz ehrlich selber nicht mehr erwaten bis die Lost Mietz Geocoins endlich in den Verkauf gehen. Eine erste Coin gewinnen und ein bisschen über die Coin nachlesen konnte man ja schon bei GeocachingBW., aber ich mich natürlich auch nochmal selber dazu zu Wort melden und wer bis unten druchhält hat sogar die Chance eine Coin abzustauben 🙂

Eigentlich sollte er nur ein lustiger Pin werden um dem Geopin Hype zu folgen und ein bisschenw as zum tauschen und verschenken zu haben. Dann ärgerte ich mich mit meinen eigenen Skizzen rum, nichts sah so aus wie ich es haben wollte… etliche Skizzen später… endlich zufrieden… ab in die Produktion! Pünktlich in Melsungen kam dann ein großer Beutel „Lost Mietz“ Pins bei an und wurde fluchs etwas unter die Leute gebracht. Die Nachfrage flashte mich und immer wieder die Frage wanns denn die Coin dazu gibt. Ich haderte mit mir.. soll ich mir den Stress wirklich antun? kauft das jemand? Hätten ein paar Leute mich nicht angetrieben und Mario von Anfang an an das Motiv geglaubt, wäre es wohl beim Pin geblieben.

dsc_0253

Nun musste eine passende Rückseite her. Die Vorderseite war ja schon eine Hommage an meine Tätigkeit als Coindesignerin, also muss die Rückseite auch etwas persönliches werden. Für eine katzenverrückte Wissenschaftlerin kommt da eigentlich nur eins in Frage… Schrödingers Katze! Passt auch perfekt zum zombielook der Vorderseite.
Los gings mit dem ersten Hersteller, der aber leider irgendwann das Handtuch warf und das Projekt daher fast auf der Zielgerade gescheitert wäre. Etwas verweifelt wand ich mich an Ursula (Wuselelfe), die mir schließlich einen Ansprechpartenr für die Coin vermittelte.
Zweite Runde! und jetzt liefs auch wie geschmiert. Die Samples überzeugten mich dann vollkommen! Die Dicke nochmal etwas justiert, ein paar Farben angepasst und los gehts mit der Massenproduktion. Mittlerweile sind auch schon die ersten Coins da und warten nur darauf in den Shop zu kommen, allerdings fehlt noch eine Nachlieferung 😉

Und das sind die Editionen:
RE 100 Mean Mario
LE 75 Bad Benny,
LE 75 Somber Sonja
LE 75 Wild Wuselelfe
LE 75 Angry Andy
AE 30 Mad Melli (nicht im Shop)
Wenn euch der ein oder andere Name bekannt vorkommt ist das kein Zufall 😉 Jede Edition hat einen Namenspaten, der diese Coin unterstützt oder mich angetrieben hat. Ein dickes Danke an euch!
Der Verkaufsstart wird noch bekannt gegeben sobald er endgültig feststeht, aber lange wirds nicht mehr dauern *hibbel*.

Habt ihr Bock einer der Mietzen ein neues ZuHause zu geben? Bei uns gibt es eine Lost Mietz Mean Mario und den passenden Pin zu gewinnen 🙂 Dazu müsst ihr einfach nur einen Kommentar mit einem kurzen Adoptionsantrag schreiben.
Einsendeschluss ist der 23.10.2016 um 23:59
Viel Spaß beim mitmachen!

Auf die Dauer hilft nur Power

Besonders Smartphonecacher kennen die Situation. Man ist unterwegs und „urplötzlich“ ist der Akku des geliebten Smartphones leer. Mir selbst ist das in der Anfangszeit des Cachens auch schon passiert, dass das damals genutzte Xperia X1 mit leerem Akku nicht mehr wollte. Das war damals mit der Hauptgrund ein GPS mit normalen Akkus zu kaufen, weil der Wechsel hier schnell und problemlos möglich ist. Einen Akku zu wechseln ist bei vielen Smartphones heutzutage nicht mehr ohne weiterePokemonGo_Ingresss möglich. Daher empfiehlt sich grade für die Smartphonecacher 😉 die Anschaffung eines Akkupacks. Nachdem wir beide auch in der Welt von Ingress und neuerdings auch Pokemon Go unterwegs sind, haben wir schon einige Erfahrungen mit Akkupacks sammeln können. Vor einigen Wochen bekamen wir dann von InLine Akkupacks mit 16.000 mAh als Testobjekte zur Verfügung gestellt.

Der Akkupack wird mit einer samtigen Stofftasche und einem Ladekabel für Micro-USB geliefert. Postitiv fällt sofort das solide Aluminiumgehäuse auf, dass man sonst nur bei den Premiumakkupacks der Konkurrenz Anker kennt. Der mobile Akku verfügt über eine Micro-USB-Ladebuchse und zwei USB-Ausgänge. Zum Laden des Packs kann theoretisch jedes handelübliche MIkro USB-Kabel verwendet werden.

photo_2016-07-29_16-23-08Die USB-Ausgänge sind auch der einzige Kritikpunkt an diesem Akkupack. Diese liefern eine statische Ausgangsleistung von jeweils 1,0 Ampere und 2,1 Ampere. Hier sollte bei einem Akkupack in der Preisklasse ab 30 € eine intelligente Laderegelung verbaut sein, damit das Smartphone bestmöglich geladen werden kann. Die effektive Ladeleistung ist natüprlich immer abhängig vom Kabel und Gerät, aber gerade bei akkuintensiven Spielen mit Display im Dauerbetrieb reicht die 1.0 Ampere Buchse zum laden nicht aus.

Getestet wurde das Ladeverhalten mit einem Samsung Galaxy S7 Edge, einem Moto X Play, eine Sony Xperia Z3, einem Huawei Hotspot und einem Samsung Galaxy Tab 4 10.1. Im Ruhezustand wurden alle Geräte problemlos geladen, wobei hier die Ladezeiten und Ladeleistung keinen Unterschied zu vergleichbaren Akkupacks zeigen. Als Referenz wurde hierzu ein Anker Astro E5 mit 15.000 mAh genutzt. Man kann sein Smartphone durchaus mal über ein Wochenende befeuern, sparsame Nutzung vorausgesetzt. Als besonders praktisch hat sich die Funktion des automatischen Einschaltens herausgestellt. So kann man den Akkupack im Rucksack lassen und das Handy auch mal längere Zeit vom Kabel trennen ohne dann wieder im Rucksack den Akkupack einschalten zu müssen. Nur beim Magnetladekabel (Sony Spezialität) musste man hin und wieder am Schalter nachhelfen.

225511469_38068

Der Lasttest wurde dann mit den Smartphones mit Spielen Pokemon Go und Ingress durchgeführt. Hierbei wird der Akkupack richtig gefordert. Auch nach rund 5 Stunden Dauerbetrieb lieferte das Kraftbündel noch zuverlässig Strom. Nach etwa 6,5 Stunden Dauerbetrieb mit war der Akkupack dann verbraucht und musste geladen werden. Auch den Hotspot versorgte der Pack problemlos über einen ganzen Tag zuverlässig mit Strom. Mit dem Tablet kam der Akkupack erstmals an seine Lastgrenze. Im Ruhezustand laden geht hier ebenfalls Problemlos, bei voller Displayhelligkeit und Filmstreaming kommt er hier an seine Grenze. Hier ist keine Ladeleistung mehr verstellbar, lediglich eine Verzögerung des Akkuverbrauchs im Tablets. Man muss allerdings fairereweise auch dazu sagen, dass das Originalladegerät des Tablets 5,4 V und 2,4 Ampere liefert. Erwähnen sollte man an dieser Stelle auch, das der Akkupack, obwohl wir ihn gehörig strapaziert haben, bei keinem der Tests weder beim laden noch entladen warm geworden ist.

Fazit: Das Teil tut genau das was es soll, nämlich dem Smartphone-Akku unter die Arme greifen wenn der Saft mal knapp wird. Der kleinste seiner Art ist er nicht, aber durch das relativ flache Gehäuse passt er trotzdem in eine Jackentasche. Gerade wer viel mit dem Smartphone und Internet unterwegs ist, kann es mit dem Pack ein Wochenende lang gut am Leben halten.

Frühjahrmüdigkeit Gewinner

Wir haben ausgelost 🙂

der rote Stift geht an Nicole Arlt
der gelbe Stift geht an Josie
und der blaue Stift kommt bei Imbolc unter

Wir danken euch allen ganz herzlich fürs mitmachen! Wir waren total überwältigt von der großen Menge an Kommentaren, 160 Stück waren das am Ende aus denen ausgelost wurde. Alle Gewinner haben eine Mail von uns bekommen und bekommen in den nächsten Tagen dann Post von uns. Für alle die leer ausgegangen sind finden wir bestimmt mal wieder was Schickes zum verlosen =)

Frühjahrsmüdigkeit nein danke Gewinnspiel (Sponsored by WEDO)

Hallo ihr Geocacher da draußen!
Ja wir leben noch 🙂 Ein Jahr lang haben wir kaum von uns hören lassen. Zwischenzeitlich sind viele Coins entstanden und ein kleines Büchlein auf das ich (Mietze) sehr sehr stolz bin. Und jetzt melden wir uns zurück aus dem Winterschlaf, der Kreativpause oder wie auch immer man es nennen möchte.

Aufgeweckt wurden wir von einer Email die letzte Woche in der Blogpostfach flatterte und uns bat einen Multi-Tool Kugelschreiber für euch zu testen. Wir haben ein bisschen überlegt und uns beratschlagt und dann beschlossen es auf einen Versuch ankommen zu lassen die Firma vielleicht als Partner für ein Gewinnspiel an Land zu ziehen. Tja und was soll ich sagen… wir hatten die Woche tatsächlich drei der Stifte im Briefkasten, die IHR jetzt testen dürft 🙂

20160310_194110

Was gibt es zu gewinnen?
3x ein WEDO Touch Pen Multi Tool und einen Mietzecacher Pin

Was muss ich tun?
Schreib einfach einen Kommentar unter den Blogeintrag welche Stiftfarbe (rot, blau, gelb) du am liebsten möchtest wir losen dann für jede Farbe unter den entsprechenden Kommentaren* aus.

Und bis wann?
Einsendeschluss ist der 18.März 2016 23:59 Uhr

Viel Spaß beim Gewinnspiel und vielen Dank an die Firma WEDO für das zur Verfügung stellen der Gewinne!

*Nach der Auslosung schreiben wir euch per Mail an um eure Postadressen um zu erfahren. Diese werden nur für den Versand genutzt und anschließend wieder gelöscht.

Project Geoxantike – eine kurze Nachlese

11422365_846891018680186_247059879_o

Was war das ein Event! Für mich ein absolutes Highlight dieses Jahr. Nicht nur weil die Location vor der Location des wunderschönen Xanten einfach toll war sondern auch weil die Orga wirklich was draus gemacht hat.

11348779_846891112013510_947202116_nAls wir Freitags in Xanten ankamen und eine Runde durch die Stadt drehten, war das vorherrschende Bild Cacher, die konzentriert auf ihr GPS starrten und die Feierwütigen der parallel stattfindenden Kirmes 😉

←Ein absolutes Muss in Xanten: die Kriemhild-Mühle in der trotz ihrem stolzen Alter immernoch Mehl gemahlten wird

Ein rosa Pony für den Lasermario? ↓
11419965_899844770072176_879727917_n

Freitag war ein heißer Tag… Ein seeehr heißer Tag! Bei 31°C Außentemperatur wurde das Laserlogoshopzelt zügig auf die Wiese getackert und dann schnell ein Plätzchen in der 11393168_10206735774696134_1960727852383984117_nArena gesucht. Schatten? Fehlanzeige 😛 Bei traumhaften Freibadwetter marschierten Cacher aus allen möglichen Bundesländern und Ländern, Maskottchen und Lackeys (die einem echt leid taten in den langen Römerkostümen) ein.

←Mietzen,Papst und Waschbärpower

Für ein bisschen „Abkühlung“ sorgte dann ein Gewitter, das gegen Abend scheinbar die Standfestigkeit der Pavillions  prüfen wollte. Nach einem kräftigen Guss in der Nacht war der Samstag erstmal bewölkt und das Ganze zum Glück etwas abgekühlt.
Der Samstag begann dann ziemlich früh für alle die entweder noch ihren Shop bestücken oder ein paar seltene Stücke bei den Händlern ergattern wollte. Kurz nach der Öffnung der Tors bildeten sich schon die ersten Schlangen an den einschlägigen Shops. Auch ich war da schon auf der Händlermeile als Heldengöttin für das Coinprojekt „Heldenlegion der GeoXantike“ unterwegs. Und kaum hatten die ersten alle 3 Teile des Heldenlegionsets gefunden (laut zuverlässigen Quellen wurde hier teilweise schon am Vortag eine ausgeklügelte Strategie entwickelt wie man die Shops möglichst schnell findet) wurde ich belagert. Zum Glück war der Kater mit von der Partie und hat den ganzen Tag gekonnt „die Ablenkung mit den Ohren“ gespielt 😉
Hier nochmal ein fettes DANKE an die Helfer und Orgamitglieder die immer und immer wieder nach der Heldengöttin gefragt wurden und das mit viel Humor getragen haben! Über den ganzen tag herrschte Dank des weitläufigen Areals und der riesigen Händlermeile eine absolut entspannte Stimmung.11417116_846890895346865_1862677021_o
←meistbelagerter Coiner der Welt

Für mich ein absolutes Highlight war ein kurzes Treffen mit Jon aka Moun10bike, dem Erfinder der Geocoin! Und natürlich hatte er sie dabei, die allerallererste Geocoin der Welt. Wohl die meistfotographierte Coin der Welt.
Auch für nicht-coinverrückte war eine Menge geboten. Ein Plenum der Frösche, bei dem stolze Froscheltern ihre grünen Cachebgeleiter präsentieren konnten. Eine große Wiese mit diversen römisch angelehnten Spielen und Darsteller die Gladiatoren oder das Lagerleben in der Antike nachstellten. Der Park selber hatte natürlich auch diverse archeologische Funde und Wissenwertes zu bieten für alle archäologisch Interessierten.
DSC_0040Und wie es sich gehört haben Erfurt und Essen schonmal für den Mega-Sommer 2016 vorgesorgt. Wir haben uns natürlich schonmal mit den beiden orgas unterhalten und sind gespannt was da konkret kommt =)

Gratulieren kann man auf jedenfall schonmal dem PROJECT Glück Auf in Essen, die mit ihrem Einsatz in Xanten das Headquarter absolut überzeugt haben.

←Hier können sich die Essener noch was abgucken, bei der Erfurtern gabs lecker Schokolinsen dazu *mjam* (aus Hitzegründen bereits vernichtet)

Ausklingen lassen konnte man den Tag schließlich mit Buletten (und ohne Reibekuchen) im Biergarten und später bei toller Akustik in der Arena mit der Band. Vielen Dank liebe Orga und fleißige Helfer für dieses tolle Event, die tolle Verpflegung der Händler und die ganze Mühe die ihr hier reingesteckt habt. Ihr habt dem Project Status alle Ehre gemacht!

11358814_846890938680194_2092425328_n

 

Raus aus dem Winterschlaf – die Gewinner

Die Gewinner stehen fest:

Willi hat ein Widersehen mit SebiNeumi
Günther wird seinem Namen gerecht und unterstützt ab jetzt das Team Frosch
Fritz darf sich ab sofort mit pluLars durch die Mysteries fuchsen
Marshmallow ärgert ab sofort die Vögelchen von Sylvia
Chris darf ab jetzt mit C.Risb an der Leine Gassi gehen
Borsti sucht ab sofort gezielt nach Mikros zusammen mit Isi1300HvK
Ellie wird demnächst den Wllensittichen von Melro gesellschaft leisten
Batty hat in n8vision einen neuen Partner zum „abhängen“ gefunden

Ihr habt alle eine email von uns bekommen, bitte auch den Spamordner checken und uns alsbald eure Adresse zukommen lassen

Raus aus dem Winterschlaf- Gewinnspiel

Endlich gibt die Sonne uns wieder die Ehre und man muss nicht mehr dick eingemummelt durch den Wald schleichen um den ein oder andern nachtcache zu heben. Nicht nur die Cacherwelt erwacht wieder aus dem winterlichen Mystery lösen, sondern auch in der Tierwelt ist der Winterschlaf so langsam beendet.

Auch die GeoPets sind aus dem Schlaf erwacht und suchen jetzt ein neues Zuhause für den Sommer!

DSC_0288
Um einen von ihnen zu adoptieren erzählt uns in einem Kommentar eine kleine Geschichte welches GeoPet bei euch einziehen soll und warum. Unter den besten Einsendungen verlosen wir dann jeweils den Tag um den es in eurer geschichte geht.

Einsendeschluss ist der 26.4.2015 23:59 und  bitte denkt daran den Kommentar mit einer gültigen Mailadresse abzugeben, damit wir euch wenn die Sieger feststehen zeitnah erreichen können 🙂

Wir freuen uns schon auf eure Stories!

Vielen Dank an den cache-inn, der uns einen Satz Tags für die Verlosung zur Verfügung gestellt hat 🙂 Wer leer ausgeht oder noch einen weiteren Tag möchte findet sie dort im Shop: