Stage 21 – Logbuch am Stiel

*Brrrr* ist das kalt draußen… jetz geht die Zeit wieder an wo man sein Cachemobil vor einer Tour erstmal suchen und ausgraben muss und dann evtl noch die Dose. Wie sieht das eigentlich bei euch so aus ab wieviel cm Schnee geht ihr nicht mehr Cachen?
Übrigens gibts noch ein paar Mietzecacher&Berufsgeocacher Aufkleber also wenn ihr noch keine habt guckt hier rein

Passend zur Kälte und dem Schnee gibts also heut den Mietzecomic mit einem winterlichen Thema:

Aufkleber für lau

-AKTION BEENDET-

Wie manche von euch vielleicht schon im Podcast vom Berufsgeocacher gehört haben gibts von uns eine kleine schon fast vorweihnachtliche Aktion und wir verschenken (ja verschenken) Aufkleber (nur solange der Vorrat reicht)

Aber wie komm ihr da ran?
Ganz einfach ihr schickt einen Brief an den Berufsgeocacher. Seine Adresse findet ihr in seinem Impressum und packt in diesen Brief einen frankierten Rückumschlag. Wie man einen frankierten Rückumschlag macht seht ihr Video am Ende dieses Eintrags. Der Berufsgeocacher tütet dann 10 Aufkleber für euch ein und dann sind die schon so gut wie auf wem weg zu euch zurück.
Es steht euch natürlich vollkommen frei auch ein paar nette Worte mit in den Brief zu schreiben 😉

Na dann wir hoffen auf vieele Rückumschläge, dass wir ganz bald alle Aufkleber an den Mann/Frau/Katze gebracht und die dann auf Geocaches in ganz Deutschland bewundern dürfen :3

liebe Grüße aus dem Katzenkörbchen von Kater und Mietze!

Aktiver Aktivurlaub Geocaching

Die Tourismusbranche und Geocaching… man merkt immer mehr, dass unser Hobby im Moment im Umbruch ist. Mittlerweile wird die Dosensuche zu einem wichtigen Entscheidungskriterium wenn um die Urlaubsplanung geht und damit auch eine wichtige Sache für die ganze Tourismusbranche. Jetzt gibt es ja immer mehr Regionen, die auch durchaus bereit sind ordentlich Geld für ein paar neue Caches auf den Tisch zu legen und damit teilweise den Unmut der Cacher auf sich ziehen.
An der Ost- und Nordsee läuft das etwas anders und vor allem auch kostengünstiger für die Gemeinden. Hier werden keine neue Dosen ausgelegt sondern auf lokalen Tourismus-Homepages auf bereits bestehende Caches hingewiesen:

Geocaching an der Ostsee
Geocaching an der Nordsee
Geocaching Lexikon für Muggel

Ich hab mir das ganze mal durchgelesen und fand das persönlich gar nicht mal so schlecht gemacht obwohl es Geocaching äußerst „romantisch“ darstellt. Es gibt keine Spoiler sondern wirklich nur Empfehlungen und ich hatte das Gefühl, das hier jemand ordentlich recherchiert hat oder vielleicht sogar selber mal mit GPS unterwegs war.
Das Einzige was mich stört ist die Erwähnung von Lost Places, weil das ja leider mittlerweile eine richtige Gradwanderung ist. Zitat: „Daher sind Lost Places besonders begehrte Geocaches, da sich der Nordseecacher hier in alten, verlassenen Ruinen bewegt […]“ Der Satz ist glaube ich nicht optimal, weil er doch den ein oder anderen auf den Plan ruft, der das aus für einen LP bedeuten könnte.

Ansonsten eine gut gemachte Seite wo man sich gerade als Auswärtiger ein paar Tipps für einen Urlaub holen kann. Und jetz könnt ihr gerne euren Senf (positiv oder negativ) dazu abgeben 🙂